Wenn Daten mehr als Worte sagen…

stimme

Ein Thema, das vermutlich beinahe jede Lokalredaktion in Deutschland in irgendeiner Form betrifft: eine Autobahn, eine viel befahrene Bundesstraße, die zu einem Problemfall wird. So geht es auch der Redaktion der “Heilbronner Stimme”. Durch ihr Verbreitungsgebiet führt die A6 – eine Autobahn, auf der sich immer wieder gehäuft teils schwere Unfälle ereignen. Ein Thema, das sich im multimedialen Zeitalter nicht nur mit Text und Fotos, sondern auch mit Daten aufbereiten lässt.

Links oben: Wie viel international braucht lokal?

nztweet

Brauchen lokale Medien überhaupt noch überregionale Geschichten? Wo werden die meisten Tageszeitungen in Deutschland verlauft? Und: Wie lauteten die ersten Tweets deutscher Redaktionen? Drei Fragen, drei Antworten – heute bei Links oben.

Das Netz als Info-Quelle: Zur Nummer 1 in zehn Jahren

(Grafik: Institut Allensbach/AWA2014)

Das Netz ist – erstmals – das beliebteste Informationsmedium der Deutschen. Es hat inzwischen auch den bisherigen Spitzenreiter, das Fernsehen, abgelöst. Zu diesem Ergebnis kommt die AWA 2014. Erstaunlich daran ist vor allem das Tempo, in dem diese Entwicklung in den letzten Jahren an Fahrt aufgenommen hat…

Facebook: Als das Netzwerk laufen lernte…

infografik_1077_Facebooks_mobile_Nutzer_n

Der eine Trend wird durch den anderen noch verstärkt – und am Ende stehen ganz neue Herausforderungen für Journalisten: Die neuesten Entwicklungen bei Facebook zwingen zu einem neuen Nachdenken über die Nutzung von mobilen Inhalten…

Neu beim Videoreporter: die Sportchefin

videorep

Es gibt ja im (journalistischen) Leben nur noch sehr wenige Dinge, die man als Männerdomäne bezeichnen könnte. Sportjournalismus gehört ganz sicher dazu. In der neusten Ausgabe des ABZV-Videoreporters wird eine Frau portraitiert, die es als eine der ganz wenigen sogar an die Spitze eines Sportressorts geschafft hat…

Wie der Liebling von Print zu Twitter kommt

printtwitter

Gibt es Parallelen zwischen Twitter – und dem Kleinanzeigenteil einer Zeitung? Kann man sich auf dem ersten Blick kaum vorstellen. Auf den zweiten aber schon. Die Kölnerin Wiebke Ladwig bringt die beiden Kanäle zusammen – indem sie den Anzeigenteil des “Kölner Stadtanzeigers” auf ungewöhnliche Fundstücke hin untersucht…

Traffic-Lieferanten: Ist Twitter nur ein Zwerg?

infografik_2479_Referral_Trafic_via_Facebook_und_Twitter_n

Zumindest theoretisch dürfte es bei der Entscheidung von Redaktionen, welches soziale Netzwerk für sie das wichtigste ist, keine langen Debatten geben: In seiner Funktion als Traffic-Lieferant ist Facebook ganz weit vor Twitter. So weit, dass man Twitter fast schon als unbedeutend bezeichnen könnte. Zumindest rein theoretisch.