Hyperlapse: Der Zeitraffer auf dem Handy

hyperlapse

Mobile Videos im Zeitraffer: Mit “Hyperlapse” hat das Instagram-Team jetzt eine App an den Start gebracht, die momentan im Netz für Furore sorgt. Auch für Journalisten ist sie interessant – wenn auch vorläufig nur eingeschränkt einsetzbar…

Links oben: Die Zukunft der Zeitung

image

Ist das gedruckte Papier noch zu retten? Einmal nein, zweimal unbedingt – das sind die Antworten auf diese Frage. Zumindest heute bei “Links oben”.

Tablet-Journalismus: Visuell und interaktiv, bitte!

14649181427_9410b7825f_z

Eigentlich müsste das neue Endgerät auch für einen neuen Journalismus sorgen: Tablets stellen Redaktionen und Journalisten vor völlig neue Herausforderungen. Bisher allerdings scheint es mehr Fragen als Antworten zu geben. Dabei drängt die Zeit: Schon heute sind die kleinen Flachcomputer die meistverkaufte Gerätegattung..

Videos im Netz: Manchmal gerne…

infografik_2626_Internet_Nutzer,_die_taeglich_Online_Videos_ansehen_n

Videos im Netz – das gilt gemeinhin als das nächste große Ding. Bisher aber sind die Deutschen bei der Videonutzung eher zurückhaltend. Im internationalen Vergleich gehören sie sogar zu den Wenig-Sehern…

Wenn Kommentare zur “Vox Rindvieh” werden…

kommentare

Nicht einmal die Hälfte der Journalisten in sechs Ländern beteiligt sich aktiv an Online-Debatten in den eigenen Medien. Mal wieder ein Beleg für die Digitalskepsis von Journalisten – oder vielleicht doch auch Ausdruck eines tiefergehenden Problems?

Multimedia 2014: ein Reporter, ein Gerät, eine App…

storehouse

Scrolling-Reportagen komplett mit dem iPad erstellen und veröffentlichen: Was noch vor kurzem undenkbar schien, ist inzwischen eine echte Option geworden. Multimedialer, audiovisuell geprägter Journalismus wird damit endgültig mobil. Ein Trend, der den Journalismus der kommenden Jahre entscheidend prägen dürfte…

Schau einer an: Warum Videos das Netz verändern

140701_Telefonie

Es gibt Zahlen, die ganz banal erscheinen. Aber dennoch sagen sie enorm viel über Entwicklungen aus. Diese hier beispielsweise: Rund drei Viertel aller Internetnutzer in Deutschland schauen sich inzwischen regelmäßig gestreamte Videos im Netz an. Das entspricht immerhin rund 40 Millionen Menschen.