Medien: Auf analogen Sohlen in die Zukunft

Die Zukunft gehört dem Netz - davon ist inzwischen eine überwältigend große Mehrheit überzeugt (Foto: Gerd Altmann/pixelio.de)

Wenn man über die Zukunft von Journalismus und Medien nachdenkt, dann stellt sich irgendwann eine Frage zwangsläufig: Wie digital lebt denn das Publikum, das man mit digitalem Journalismus versorgen will? Eine neue Studie zeigt vor allem eines auf: Die Mehrheit in Deutschland ist im Umgang mit dem Netz immer noch nicht das, was Wissenschaftler “souverän” nennen…

Links oben: Wie mobil wollen wir sein?

Wir werden immer mobiler - sogar bei Arbeiten: Tablets und Smartphones sind inzwischen ein passabler Ersatz für Laptops. (Foto: Jakubetz)

Das Smartphone als Mini-Büro ist im Kommen, der mobile Journalismus dafür womöglich schon wieder an seinen Grenzen. Dafür weiß ein Zeitungs-Chef bereits heute: Die Welt wird kleinteiliger. Zukunftsperspektiven und mehr – heute bei “Links oben”.

Deutsche Welle: Geschichten aus dem verlinkten Leben

Sendungslogo Life Links

Wie erzählt man eine Geschichte transmedial? Wie baut man eine Redaktion so auf, dass sie nicht nur ein Medium bespielt und danach noch ein paar Plattformen im Netz zur Marken-Verlängerung nutzt? Ein neues Projekt der Deutschen Welle versucht sich gerade daran: “Life Links” erzählt Geschichten da, wo sie stattfinden.

Twitter: Schön und gut – und nutzlos?

infografik_2479_Referral_Trafic_via_Facebook_und_Twitter_n

Ist Twitter als Traffic-Lieferant für journalistische Angebote womöglich gar nicht so wichtig, wie man gemeinhin denkt? Neue Zahlen und der Vergleich mit Facebook können diesen Schluss zumindest nahelegen…

“Schwarzer Tod”: So geht modernes Storytelling

schwarzertod

Es ist ein komplexes Thema und eine ungemein aufwändige Aufbereitung – am Ende herausgekommen ist eine Multimedia-Reportage, wie man sie in deutschen Medien immer noch (zu) selten zu sehen bekommt: “Schwarzer Tod” von Isabelle Buckow und Christian Werner ist große Reporter-Kunst.

“Multimedia könnte Journalismus revolutionieren”

schwarzertod2

Ein langes Textstück in der Wochenend-SZ, dazu eine aufwändige Web-Reportage: Der “Schwarze Tod” von Isabelle Buckow und Christian Werner gehört zu den Glanzstücken des Jahres 2014. Im Interview erzählen sie, wie das Stück entstanden ist. Und was Redaktionen aus ihrer Sicht viel öfter tun sollten…

Videos framen: Was geht – und was nicht

framing

Rechtssicherheit für alle, die fremde Videos auf ihren Seiten einbetten wollen: Der EuGH hat jetzt entschieden, dass das so genannte Framing nicht gegen das Urheberrecht verstößt. Trotzdem: Ein Freibrief ist dieses Urteil natürlich nicht…